| Steuertipp

Steuertipp Juli

Haftung des GmbH Geschäftsführers für nicht abgeführte Lohnsteuer

Der Geschäftsführer einer GmbH haftet gegenüber dem Finanzamt für die nicht abgeführte Lohnsteuer selbst dann, wenn am Fälligkeitstag ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt worden ist, weil der Geschäftsführer noch die Verfügungsgewalt über die Gesellschaftskonten hatte und auch noch Liquidität in der Gesellschaft vorhanden war. Erst mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird dem Geschäftsführer die Verfügungsmacht über die Geschäftskonten entzogen und erst dann haftet er nicht mehr (FG Köln vom 25.2.2014).

... zurück zur Übersicht