31. Jan 2018 | Steuertipp

Steuertipp Januar

Gewerblicher Grundstückshandel kann auch bei geschenkten und geerbten Grundstücken / Wohnungen vorliegen und zählt bei der "Drei-Objekte-Grenze" mit, wenn

  1. Der Steuerpflichtige erhebliche Aktivitäten zur Verbesserung der Verwertungsmöglichkeiten entfaltet hat oder
  2. Bei Schenkung einer Wohnung an den Ehegatten, wenn der übertragende Ehegatte auch schon die Absicht hatte, das Objekt am Markt zu veräußern

Bundesfinanzhof (BFH) vom 23.08.2017

zurück zur Übersicht