| Steuertipp

Steuertipp September

Das handschriftliche Testament

Sie können mit einem handschriftlichen, gültigen Testament immer auch ein früheres notarielles Testament aufheben. Sind in einem späteren handschriftlichen Testament keine Erben und keine Erbquoten genannt, wohl aber alle Vermögensgegenstände auf erbberechtigte Personen aufgeteilt worden, so sind diese Personen auch die Erben und die Erbquote richtet sich nach dem Wert der ihnen zugewiesenen Vermögensgegenstände (OLG Stuttgart, Beschluss vom 11.6.2018 – 8 W 198/16).

  

... zurück zur Übersicht